Betreff
Ausbau Mühlgässle:
Beschluss der Ausschreibung
Vorlage
8124/1 öff
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Der Gemeinderat hat am 11.04.2019 der Entwurfsplanung für den Ausbau des Mühlgässle zugestimmt und das Büro Pirker+Pfeiffer mit den weiteren Ingenieurleistungen beauftragt.

 

Derzeit erfolgt die Ausführungsplanung, die sich im Wesentlichen an der am 11.04.2019 vorgestellten Entwurfsplanung orientiert. Die Übergangsbereiche Hülbener Straße und Badstubengasse wurden nun detailliert ausgeplant (siehe Anlagen) und werden in der Sitzung vorgestellt.

 

Alle erforderlichen Maßnahmen sollen gemeinsam, auf der Grundlage folgenden Terminschiene, öffentlich ausgeschrieben werden:

 

03.06.2019: Ausgabe der Leistungsverzeichnisse

 

27.06.2019: Submission

 

25.07.2019: Vergabe der Arbeiten durch den GR (Sitzung)

 

August 2019 – Dezember 2019: Bauzeit, bei Bedarf Deckeneinbau Anfang 2020

 

Der vorgestellten Ausführungsplanung für die Sanierung des Mühlgässle wird zugestimmt.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderlichen Arbeiten öffentlich auszuschreiben.

 

Die entsprechenden Haushaltsmittel stehen zur Verfügung.

 

(siehe Drucksachen Nr. 8124 öff: Eingestellte Finanzmittel im Haushaltsplan 2019)

 

Aufgrund der nicht erforderlichen Ausführung der Kanalisationsarbeiten, erhöht sich der Ansatz für das Gewerk Straßenbau um 10.000 € auf 190.000 €. Dies wurde in der GR-Sitzung vom 11.04.2019 im Zuge der Aufstellung über Einsparmöglichkeiten  des Haushaltes beschlossen.

 

Die Straßenbauarbeiten werden im Rahmen der Städtebaulichen Entwicklung „Ortsmitte III“ gefördert. Der Förderhöchstsatz beträgt 150 €/m², die Gesamtförderung ca. 60.000 €.